Eingaben in Millimetern

Offenes Forum für angemeldete Benutzer

Eingaben in Millimetern

Beitragvon Svenson » Do 28. Feb 2013, 12:09

Hallo,
warum ist es nicht möglich Eingaben z.B. im PLT, GEO, Folienverwaltung etc. in Millimetern vorzunehmen?
Insbesondere beim nachträglichen Einfügen von Folien in das PLT oder GEO ist es sehr unglücklich, dass
diese sich nicht exakt positionieren lassen.
Da das GEO intern mit mm-Genauigkeit rechnet, stehen dann Bauteile ggf. nicht exakt übereinander und
z.B. Stützen werden nicht als durchgängig erkannt.
Es ist doch kein großer Aufwand die Eingabemaske auf mm um zu stellen, oder?

Grüße
Sören Svenson

PS: Ich hoffe das Forum hier ist für solche Anregungen gedacht ...
Svenson
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:10

Re: Eingaben in Millimetern

Beitragvon rpweiss » Do 28. Feb 2013, 16:50

Hallo Herr Svenson,

dem Vorschlag kann ich mich nur anschliessen, allerdings sollte es jedem User selbst überlassen sein, welche Einheit er verwendet [mm, cm, m, AE], z.Bsp. eine projektübergreifende Einstellung in den persönlichen Einstellungen, die dann von jedem (!!!!) Programm genutzt werden sollten.

Gruß Ralph
rpweiss
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 10:24

Re: Eingaben in Millimetern

Beitragvon viktor.gaertner » Fr 1. Mär 2013, 11:41

(1) Die Eingabe in Millimetern war bei uns im Bauwesen bisher noch
nie ein Thema und deshalb wurde bisher auf diese Möglichkeit verzichtet.

(2) Die Genauigkeit der DXF-Folien, erstellt mit einem CAD-Programm,
unabhängig davon in welcher Einheit die Geometrie dort eingegeben wurde,
bleibt beim Importieren in GEO- bzw. PLT-Programm erhalten.
Die Koordinaten der grafischen Primitiven der DXF-Folie werden
lediglich mit einem Skalierungsfaktor (zur Einheit [m]),
falls dieser beim Import der Folie eingegeben wird, geführt.

(3) Wenn die importierte DXF-Hilfsfolie eine millimetergenaue Geometrie beinhalten,
so entsteht auch bei der Eingabe des Grundrisses mit aktiviertem Objektfang,
durch "Abfahren" der DXF-Folie, auch millimetergenaue Eingabe der Bauteile.
Die Eingabe über DXF-Folie mit Objektfang bedeutet im Prinzip, dass genau
die gleiche Koordinaten-Werte der grafischen Primitive der DXF-Folie übernommen werden.

(4) Über Menü "Werkzeuge" ---> "Verschieben - komplett", mit aktiviertem
Objektfang, lässt sich eine bestehende Position exakt auf die Geometrie
der DXF-Datei verschieben.

(5) Die importierte DXF-Folie selbst kann ebenfalls über die Funktionalität
der Werkzeuge ("Werkzeuge ---> Hilfsfolie") beliebig in der Ebene
verschoben bzw. gedreht werden.
Dipl.-Ing.(FH) Viktor Gärtner
Nemetschek Frilo GmbH
viktor.gaertner
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 11:22

Re: Eingaben in Millimetern

Beitragvon Svenson » Fr 8. Mär 2013, 10:12

Sehr geehrter Herr Gärtner,
vielen Dank für Ihre Erläuterung der Möglichkeiten.
Insbesondere Pkt. (5) war mir nicht bekannt und löst
unser Problem.
Trotzdem wäre es wünschenswert frei wählen zu können
in welcher Genauigkeit die Eingaben erfolgen sollen.
Sie können dies ja vielleicht in die "Wunschliste" aufnehmen...

Vielen Dank und schönes Wochenende
Svenson
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:10


Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron