B11 Mindestbewehrung nach NA-D

B11 Mindestbewehrung nach NA-D

Beitragvon bert.ziems » Di 10. Mär 2020, 11:50

Auszug aus B11- Dokumentation, Abschnitt Mindestbewehrung:
NA-D:
Mit Fs = Fcr = k · kc · fcteff · Act lässt sich mit Hilfe der im Kapitel „Berechnungsgrundlagen“ angegebenen Formeln die erforderliche Mindestbewehrung ermitteln.

Auszug aus B11- Dokumentation, Rissformel, umgestellt nach As:
B11-2.PNG
B11-2.PNG (16.85 KiB) 5159-mal betrachtet


nach NA-D ergibt sich:
A= 0
B2= Fs* Ds/(3.6* fcteff)
B1= Ds* Aceff/3.6
B= min(B1, B2)
wenn B= B2 -> Erstrissbildung
wenn B= B1 -> abgeschlossene Rissbildung

damit vereinfachen sich die Formeln
Erstrissbildung:
As= sqrt(E*B/wmax)
B= Fs* Ds/(3.6* fcteff)
E= Fs*(1-ßt)/Es
As= sqrt(Ds* Fs^2* (1-ßt)/(Es* wmax*3.6*fcteff))

abgeschlossene Rissbildung:
As= -(B*D)/(wmax*2) + sqrt(((B*D)/(wmax*2))^2 + B*C/wmax)
C= (Fs - ßt*fcteff*Aceff)/Es= (Fs- ßt* Fcre)/Es
B= Ds* Aceff/3.6
B= Ds* Fcre/(3.6* fcteff)
D= ßt*fcteff/Eceff
mit D=0 ergibt sich die aus DAfStb H.525 bekannte Formel
As=sqrt((Fs- ßt* Fcre)* Ds*Fcre/(Es*wmax*3.6*fcteff))
Bert Ziems
FRILO Software GmbH
bert.ziems
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 12. Jul 2012, 08:54

Zurück zu Stahlbeton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron